Kunsthof Borsberg

Natur und Kunst erleben im Schönfelder Hochland

Der Kunsthof ist ein an die 300 Jahre alter, denkmalgeschützter Zweiseitenhof im beschaulichen Borsberg, oberhalb von Dresden Pillnitz gelegen. Das Atelier der Künstlerinnen Ursula Güttsches und Ines Westenhöfer befindet sich im ehemaligen Kuhstall des Wohnstallhauses. Diese sogenannte "Kuhkapelle" mit Kreuzgewölbe und Sandsteinsäulen wurde 2016 mit Unterstützung des Amtes für Kultur und Denkmalschutz der Landeshauptstadt Dresden zum Künstleratelier umgebaut. Neben Kleinplastiken aus Bronze und Keramik werden auf dem Hof Werke aus Sandstein und Marmor gefertigt. Auch Bilder mit Sandsteinpigment, Aquarelle, Assemblagen und fotografische Arbeiten können im Atelier entdeckt werden. Seit 2020 erzeugt der Kunsthof Borsberg seinen eigenen Sonnenstrom, mit der unter anderem der Keramikbrennofen betrieben wird.

 

Auf dem Hof finden während des Sommerhalbjahres Bildhauerkurse statt. Durch die Bearbeitung des regionalen Sandsteins aus den Steinbrüchen der Sächsischen Schweiz wird Kunst erlebbar gemacht! Seit 2013 sind auch Kurse des Kulturvereins riesa efau Teil des Kursangebotes. Infos zum Kursprogramm findet man unter steinkurse.de

 

Die im Wohnhaus gelegene Ferienwohnung bietet einen guten Ausgangspunkt für Besuche von Dresden und Sächsischer Schweiz.

Kunsthof-Borsberg.de